Archiv

Kreiskönig-, Kreiskönigin- und Kreisprinzenschießen 2017

Am 23.09.2017 trafen sich die Schützinnen und Schützen des Kreises 051 Niederberg e. V. erneut auf dem Schießstand des SV Dönberg 1929 e. V., um die diesjährigen Kreismajestäten zu ermitteln. So konnte der neue Kreisvorsitzende Michael Brögeler an diesem Nachmittag wieder zahlreiche Majestäten und Mitglieder aus den Vereinen begrüßen. Nachdem sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Pfänderschießen angemeldet hatten, gingen dann 13 Damen, 15 Herren und 5 Jugendliche an den Start, die den Vogel rupfen wollten. Und wie im vergangenen Jahr waren es wieder die Jugendlichen, die dies doch mehr oder weniger perfekt beherrschten, waren sie doch meistens die Schnellsten bei den jeweiligen Pfändern. Die Damen allerdings wollten den Nachmittag genießen und reizten ihr Startgeld aus, ließen sie sich doch viel Zeit beim Abschießen der Pfänder. Bei allen Vögeln fragten sich Teilnehmer und Zuschauer aber zwischendurch immer wieder, wie und wo das Pfand noch hing. Aber es gab keine Gnade und kein Pfand blieb hängen. Nach jeweils ein Pfand bei allen 3 Vögeln abgeschossen war, konnten die glücklichen Gewinner aus den Händen des Kreisvorsitzenden eine Erinnerungsnadel in Empfang nehmen. Dies waren wie folgt:

Kopf:
Thorsten Thus, SV Wildschütz Heiligenhaus (37 Schuß)
Karin Helbig, SV Kleine Schweiz Tönisheide (65 Schuß)
Alexander Köhler, Freischütz Langenberg (51 Schuß)

Rechter Flügel:
Kevin Knackert, Freischütz Langenberg (34 Schuß)
Birgit Alke, SV Dönberg (49 Schuß)
Florian Schulz, Hardenberger SV (43 Schuß)

Linker Flügel:
Daniel Fahl, SV Wülfrath (32 Schuß)
Nadja Bovensiepen, SV Kleine Schweiz Tönisheide (34 Schuß)
Vivien Kramm, Hardenberger SV (27 Schuß)

Schwanz:
Detlev Dellenbusch, SV Kleine Schweiz Tönisheide (49 Schuß)
Silke Klein, Hardenberger SV (52 Schuß)
Cosmo Körber, Freischütz Langenberg (27 Schuß)

Dann wurde es ernst: Jeweils eine Dame, ein Herr und ein Jugendlicher der anwesenden Vereine musste sich nun dafür entscheiden, das letzte Pfand, den Rumpf, abzuschießen. Nachdem auch hier die Startreihenfolge geklärt war, begann der Kampf um die Majestätenwürden. Es wurde ein spannendes Schießen, weil: Jeder wollte es werden. Und auch hier konnte der jeweilige Restvogel dem nicht trotzen und musste sein letztes Pfand hergeben.

Rumpf:
Kevin Knackert, Freischütz Langenberg (41 Schuß)
Silke Klein, Hardenberger SV (79 Schuß
Florian Schulz, Hardenberger SV (78 Schuß)

Nachdem sich dann alle nach einer kleinen Pause wieder versammelt hatten und alles für die Krönung hergerichtet war, kam der wichtigste Teil des Tages: Die Krönung der neuen Majestäten. Doch bevor es dazu kam, bedankte sich Kreisvorsitzender Michael Brögeler bei Frau Kerstin Griese (MdB) und Herrn Emil Weise (Stellv. Bürgermeister der Stadt Velbert), da dank ihrer freundlichen Unterstützung in diesem Jahr eine neue Kette für die Kreiskönigin angeschafft werden konnte. Die alte Kette hatte jetzt ihre Jahre hinter sich. Weiterhin gab er noch bekannt, dass im Laufe des Jahres eine Krone für die Kreisprinzessin gestiftet wurde (eine solche gab es bisher nicht), und zwar durch den Vorgänger der noch amtierenden Kreisprinzessin, der gleichzeitig auch ihr Bruder ist, Florian Schulz vom Hardenberger SV. Auch ihm gebührt ein großes Dankeschön.

Dann übergab der Kreisvorsitzende das Wort an seine Stellvertreterin Michaela Martin, die sodann die Krönung der neuen Kreismajestäten übernahm, aber nicht ohne vorher die Leistungen der scheidenden Majestäten zu würdigen und sich bei ihnen für die hervorragend gemeisterte Aufgabe zu bedanken. Dann war es soweit: Die äußeren Zeichen wurden an die neuen Majestäten übergeben. Dabei wurden sie auf ihre bevorstehenden Aufgaben vorbereitet, verbunden mit den besten Wünschen für ein erfolgreiches und glückliches Jahr als Majestät des Kreises o51 Niederberg e. V..

Als Majestäten des Kreises 051 Niederberg e. V. für das Jahr 2017/2018 wurden proklamiert:

Kreiskönig Kevin Knackert, Freischütz Langenberg

Kreiskönigin Silke Klein, Hardenberger SV

Kreisprinz Florian Schulz, Hardenberger SV

Im Anschluss an die Krönung hatten alle Anwesenden die Möglichkeit, den glücklichen Gewinnern des Tages zu gratulieren. So ging dann erneut ein aufregender Nachmittag auf dem Schießstand des SV Dönberg, bei dem wir wieder hervorragend betreut und bewirtet wurden, zu Ende und alle traten die Heimreise an.

Der Kreis 051 Niederberg e. V. gratuliert nochmals allen Gewinnern des Tages und bedankt sich bei allen, die zum Gelingen dieser erfolgreichen Veranstaltung beigetragen haben, in der Hoffnung, dies im nächsten Jahr wiederholen zu können!

Und zum Schluss ein paar sichtbare Eindrücke vom Kreiskönigsschießen 2017:

Bildergalerie 2017

Wir auf Facebook!